Windows 10: Support-Ende & ESU! Die Herausforderung danach

von Daniel Ohiggins
202 Views 7 Minuten Lesen
Zeytech-Magazin Windows 10 Support Ende ESU

Dass Microsoft demnächst dem beliebtesten Windows den Support abschnürt, ist ein offenes Geheimnis. Am 14. Oktober 2025 endet der offizielle Support für Windows 10. Was bedeutet das für Sie und Ihr Unternehmen? In diesem Blogpost erfahren Sie alles Wissenswerte zum Support-Ende von Windows 10, inklusive der verschiedenen ESU Optionen, die Ihnen danach zur Verfügung stehen.

Das Ende einer Ära: Was bedeutet das Support-Ende von Windows 10?

Ab dem 14. Oktober 2025 stellt Microsoft den regulären Support für Windows 10 ein. Das bedeutet, dass es keine weiteren Sicherheitsupdates, Fehlerbehebungen oder technischen Support mehr für dieses Betriebssystem geben wird. Dies gilt nicht für die speziellen Long Term Servicing Channel (LTSC) Versionen von Windows 10 Enterprise, die je nach Version bis zu Q1 2032 Updates beziehen können.

Sicherheit ist ein Katz und Maus Spiel! Sicherheitsforscher und manchmal eben auch Cyberkriminelle finden neue Sicherheitslücken in der Software, Betriebssystem, Hardware, Schnittstellen sowie in der Peripherie. Der Hersteller muss diese nachvollziehen und schnellstmöglich schließen. Ohne regelmäßige Sicherheitsupdates wird Ihr Windows 10-System anfällig für Schadsoftware, Hackerangriffe und andere Sicherheitsbedrohungen.

Windows 10 Logo

Was sind Ihre Optionen nach dem Support-Ende?

Microsoft bietet drei verschiedene Optionen für Unternehmen und Einzelanwender, die nach dem Support-Ende von Windows 10 weiterhin sicheren und zuverlässigen Betrieb ihrer Systeme gewährleisten möchten:

Option 1: Umstieg auf Windows 11

Microsoft empfiehlt den Umstieg auf Windows 11 als die beste und nachhaltigste Lösung. Windows 11 bietet modernste Sicherheitsfunktionen, verbesserte Leistung und eine optimierte Benutzeroberfläche, welche mit einem betagten Windows 10 nicht mehr praktisch umsetzbar sind. Dabei können berechtigte Windows 10-Geräte kostenlos auf Windows 11 aktualisiert werden.

Hardware-Anforderungen: Beachten Sie jedoch, dass Windows 11 höhere Hardware-Anforderungen als Windows 10 hat. Prüfen Sie daher die Kompatibilität Ihrer Geräte, bevor Sie den Umstieg vornehmen. Wir haben die Kompatibilität von Windows 11 hier behandelt: Windows 11 23H2 CPU-Kompatibilität: Läuft mein PC mit Windows 11?

Option 2: Extended Security Updates (ESU)

Für Unternehmen, die noch nicht für den Umstieg auf Windows 11 bereit sind, bietet Microsoft Extended Security Updates (ESU) an. ESU ermöglichen den Erhalt von Sicherheitsupdates für Windows 10 bis zu drei Jahre über das offizielle Support-Ende hinaus. Diese Erweiterung hat Microsoft bereits mit dem damals beliebten Windows 7 angeboten, welches im nach dem offiziellen Support-Ende Q1 2020 noch bis zu 3 Jahre Sicherheitsupdates an zahlende Kunden bereithielt.

Kostenpflichtig: ESU sind kostenpflichtig und der Preis steigt im Laufe der Zeit. Der Erwerb von ESU-Lizenzen ist ab Oktober 2024 möglich. Frühzeitiger Kauf ist Nutzer ohne andere Option ratsam, da der Preis in den ersten drei Jahren jedes Jahr verdoppelt wird.

JahrPreis pro Nutzer/PC (USD)Anmerkungen
202661Basispreis (Änderungen seitens Hersteller möglich)
2027122Verdopplung des Preises im Basispreises
2028244Verdopplung des Preises im 2. Jahr
Preisverlauf ESU-Lizenz pro Nutzer/PC für Windows 10

Der Preis für die Windows 10 ESU im ersten Jahr (61 USD) liegt etwas höher als der Preis für die Windows 7 ESU im ersten Jahr (50 USD). Der Preis für die Windows 10 ESU steigt jedoch in den folgenden Jahren deutlich stärker an, während der Preis für die Windows 7 ESU konstant bleibt.

Option 3: Cloud-basierte Lösung für Windows 10-Geräte mit Windows 365

Windows 10-Geräte, die über Windows 365 auf Windows 11-Cloud-PCs zugreifen, erhalten automatisch Sicherheitsupdates, ohne dass zusätzliche Schritte erforderlich sind. Diese Option ist im Windows 365-Abonnement enthalten. Es ist von 25 % Rabatt die Rede, womit man für die Cloud basierte ESU Lizenz bei einer Basissumme von ca. 45 USD ankommt.

Option 4: Auf Linux umsteigen

Sollte dennoch der Umstieg bis zum Stichtag nicht erwünscht oder möglich sein, sind Alternativen wie Linux verfügbar und dank Open-Source überwiegend kostenlos. Wir haben eine Übersicht der beliebtesten Linux Versionen hier zusammengefasst: Windows & Linux – Betriebssystem. Dank Wine und Proton kann Linux theoretisch auch auf Windows native Programme wie Microsoft Office und Spiele zurückgreifen, wie gut das in der Praxis klappt, bleibt abzuwarten während die Entwicklung solcher sogenannten Translation Layer.

Fazit: Planen Sie jetzt den Umstieg

ESU richtet sich primär an geschäftliche Endnutzer und stellt keine langfristige Lösung dar. Microsoft empfiehlt den Umstieg auf Windows 11 und argumentiert mit der Sicherheit für moderne PCs, wir stimmen dem zu. Die Gesamtsumme eines vollen Extended Security Update Zeitraumes inkl. Steuer und Umrechnung zu Euro liegt bei über 500 € pro Endgerät. Ein kleiner Familien- bzw. Office-Rechner mit mittlerer Ausstattung und passendem Windows 11 liegt im ähnlichen Preisrahmen.

Microsoft Betriebssysteme und Office Vollversionen

Microsoft Windows 11 Pro: Microsoft Windows 11 Pro für 1 PC (zeytech.de)

Microsoft Windows Server 2022 Standard: Microsoft Windows Server 2022 Standard 16 Core (zeytech.de)

You may also like

Schreibe uns ein Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zu.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner